ANDREA SCHLEMMER

Andrea Schlemmer arbeitet mit Visualisierungen von Materialität, Beziehungen und Funktionen des menschlichen Körpers in seinem privaten, sozialen und politischen Kontext. Sie setzt am Körper als Mikrokoebene an, verhandelt den Menschen im sozialen Gefüge und thematisiert seine Funktion als politisches Subjekt/Objekt. Fragen nach Verletzbarkeit, Determiniertheit und Selbstbestimmung sind ebenso Themen der Auseinandersetzung wie die Auslotung von Grenzen und die Möglichkeiten der Transformation von Machtmechanismen.