JEANNE SILVERTHORNE

SilvertSeit den frühen 1990er Jahren erforscht die amerikanische Künstlerin Jeanne Silverthorne ihren Arbeitsbereich hinsichtlich dessen Verfall und Zusammenbruch. Dies auszuheben bedarf einer exakten Bestandsaufnahme seiner physikalischen Infrastruktur, der in ihm ablaufenden Prozesse und in ihm vorhandenen Gegenstände. „Exit with Fan“ ist einer dieser Auszüge: Eine Gummi-Kopie einer Studioverkabelung inkl. Hinweisschild, die gekoppelt an einen in die Jahre gekommenen Ventilator, das Bild einer endgültigen Erschöpfung generiert. „Still and Moving“ zeigt Schlüsselloch große Fotographien und Videos, die sowohl auf die unheimliche Architektur des Studios anspielen, als auch auf die dort verwendeten Materialen, die in ihm erschaffenen und zerstörten Artefakte, die damit verbundenen Hoffnungen und Enttäuschungen und die darin aufgestaute Energie. Einige dieser Videos sind Originalaufnahmen, manche wurden gefunden und verändert, so wie „Alphawordless“ – einem bearbeiteten und lautlosen Ausschnitt von Jean Luc Goddards bahnbrechenden Film.

In dieser archäologischen Herausarbeitung des Atelierlebens werden ausgestorbene oder alte Genres, wie z.B. die Blumenmalerei, das Stillleben und Porträtmalerei exhumiert. Sie sind jedoch übersät mit Zeichen des Verfalls, infiziert mit krankhaften Auswüchsen und getränkt in Gift, was durch die umfangreiche Nutzung phosphoreszierender Farbpigmente und invasiver Verwendung gummierter Insekten und Unkraut verstärkt wird. Die Natur drängt sich buchstäblich durch alle Ritzen des Studio-Bodens in Form von wilden Gräsern und Löwenzahn.

Die gezeigten Skulpturen bestehen aus gegossenem Gummi, einem an sich unformbaren, und in diesem Sinne entropischen Material. Aber Gummi hat auch einen humorvollen Aspekt, denn sein nichtvorhandenes Rückgrat und die resultierende Biegsamkeit vermitteln potentielle Komik die der Morbidität entgegenwirkt. Nicht zuletzt blinzelt das Leben durch, wenn auch nur in Form von Unkraut oder Insekten.



Download Biography as PDF

EINZELAUSSTELLUNGEN (Auswahl)

2017

Marc Straus, New York

2015
The Rose is Obsolete, Galerie Zimmermann Kratochwill, Graz

2014
Down the Hole and into the Grain, Shoshana Wayne Gallery, Santa Monica, CA

2013
Intersections: Jeanne Silverthorne Vanitas!, Phillips Collection, Washington, D.C.
Little Big, New Galerie de France, Paris

2012
Peripheral Vision, McKee Gallery, New York 2012.

2008
Jeanne Silverthorne, McKee Gallery, New York

2006
Seomi Gallery, Seoul, Korea
Burning DNA, Butler Museum, Kilkenny Castle, Kilkenny, Irland
Woodruff Center for the Arts,Atlanta, Georgia,Project Room.

2003
Jeanne Silverthorne: New Work 1998-2000, McKee Gallery, New York

2002
Paule Anglim Gallery, San Francisco, CA

2000
Jeanne Silverthorne: New Work 1998-2000, McKee Gallery, New York

1996
Institute of Contemporary Art,Philadelphia, PA, Februar, 1996.

McKee Gallery, New York, Mai, 2003,April, 2000, März, 1997, September, 1994.
Shoshana Wayne Gallery, Santa Monica, CA, September, 2005,Februar, 2002, Februar, 1998.
Paule Anglim Gallery, San Francisco, CA, September, 2002, Mai, 1995.
Whitney Museum at Altria, New York, 1999.
Studio La Citta, Verona, Italien, 1995.
Nathalie Obadia Gallery, Paris, März, 1999, Dezember, 1994.
Rocca Paolina, Perugia, Italien, 1996. Wright Museum of Art, Beloit, WI, ten-year survey, 1998.

Christine Burgin Gallery, New York, Juni, 1990PS 1, Long Island City, New York, Oktober, 1982.

GRUPPENAUSSTELLUNGEN  (Auswahl)

2018

Edition #o1, Galerie Zimmermann Kratochwill

2017

Salon 2017, Shoshana Wayne Gallery, Santa Monica, CA, The White Heat - Marc Straus, New York City, NY
Where are we going, Galerie Zimmermann Kratochwill, Graz

2016
Forget-Me-Not – Künstlerische Ansätze Gegen Das Vergessen, Galerie Zimmermann Kratochwill, Graz
People, Places, Things, Tracy Williams, Ltd, New York City, NY
Defining Sculpture, Albright Knox Museum, New York, curated by Doug Dreishpoon
A Weed is a Plant Out of Place, Lismore Castle, Lismore Co., Waterford, Ireland, curated by Allegra Pesenti
Don't Panic; It's Organic, Zimmerman Kratochwill Gallery, Graz, Austria

2015
Paule Anglim - Retrospective, Gallery Paule Anglim, San Francisco, CA
4 Sculptor, McKee Gallery, New York City, NY

2014
Spring Group Show, McKee Gallery, New York City, NY
Aspects of the Self: Portraits of Our Times, Center for the Arts at Virginia Tech, Blacksburg
Winter Group Show, McKee Gallery, New York City, NY

2013
Its Surreal Thing: The Temptation of Objects, Sheldon Museum of Art, Lincoln, NE
Skin Trade An In-depth Look At The Surface Of Things, PPOW, New York City, NY
Gravity of Sculpture: Part II, Dorsky Gallery Curatorial Programs (DGCP), New York City, NY
Skin, Royal Hibernian Academy, Dublin

2012
Living in Art & Design, Gallery Seomi, Seoul
Cerebral Spirits: Stalking the Self University Galleries at the Ben Shahn Center for Visual Arts, William Paterson University, Wayne, NJ
Video<>object, Dorsky Gallery Curatorial Programs (DGCP), New York City, NY

2011
Burning Bright, Pace Gallery, Oktober

2010
SCULPTURE, McKee Gallery, New York City, NY

2008
About Us, Boulder Museum of Contemporary Art, Boulder, CO
Dead Center / Marginal Notes: Peter Downsbrough / Jeanne Silverthorne, Western Exhibitions, Chicago, IL

2007
Summer Group Show, McKee Gallery, New York City, NY
Small Bodies, McKee Gallery, New York City, NY
Gems from the Collection, The Castle, Kilkenny

2006
Against the Grain, Museum of Modern Art, New York
Materials, Metaphors, Narratives: Work by Six Contemporary Artists—Petah Coyne, Lesley Dill, Ken Price, Tom Sachs, Jeanne

2004
Silverthorne, Fred Tomaselli, Albright-Knox Museum, Buffalo, NY, Oktober, 2003 - Jänner

2002
Chain Reaction, Williams College Museum, Massachusetts, Tang Museum, New York, 2001-2002.
Aquaria, Landesgalerie am Oberösterrreichischen Landesmuseum, Linz, Kunstsammlungen, Chemnitz, 2002.
Skin, Deste Foundation, Athen, Griechenland, 1999.

1999
Unprivileged Spaces, Boras Konstmuseum, Bildmuseet, Umea, und Edsvik Konstock Kultur, Sollentuna, Schweden

1998
Deep Storage, München, Berlin, New York, Seattle, 1997-98.
Rubber, Robert Miller Gallery, New York

1997
Gothic, ICA Boston

1995
Configura, Dialog der Kulturen, Erfurt

1990
Vertigo, Thaddeus Ropac Gallery, Paris