RESANITA

Das Künstlerinnenduo RESANITA, Resa Pernthaller und Anita Fuchs, hat sich 2003 formiert. Sie leben und arbeiten in Graz (A).

„Im Schaffen des Duos werden aus performativen Aktionen, skulpturalen Eingriffen und Installationen, sowie textuellen Gestaltungen einerseits die Handlungssfelder des öffentlichen und andererseits die des institutionellem Raumes bearbeitet. Neben sozialen und feministischen Themen ist es dabei immer wieder die Natur, die eine bedeutende Rolle spielt. ( … ) Immer wieder treten in den Arbeiten Pflanzen als Metaphern für das gesellschaft­lich, politisch und institutionell geformte Individuum auf.“ KatrinBucher Trantow, 2015

Das Künstlerinnenduo RESANITA beschäftigt sich mit temporären Eingriffen in den urbanen Raum, mit nomadischen, kollektiven Prozessen, unterschiedlichsten Formen der Nature Art sowie Performances, die in subjektiven Mythen und feministischen Haltungen wurzeln. Ihr Handlungsfeld ist nicht selten der öffentliche Raum, der durch diese Interventionen – von behutsam integrierter Street-Art- Ausformung bis zur unkonventionellen Plattform für eine partizipatorische Gegenkultur – belebt und mit sinnlicher Energie aufgeladen wird. Ihre gleichsam flexiblen wie spontanen Gemeinschaftsarrangements sind asylartige Stationen für zwischenmenschliche Kommunikation. Der Kurator Adam Budak spricht dabei von „formlosen Schutzräumen“, von „Mikroorganismen zur Belebung der kulturellen und sozialen Aspekte des Lebens“. RESANITA steht auch für einen eigenwilligen Naturtransfer. Die Orte des Betriebssystems Kunst werden zu einem vegetativ-heimeligen Erlebnisparcours. Das gebaute, narrative Umfeld zeugt von atmosphärischer Dichte, von Vertrautheit und Intimität. In diesen installativen Wahrnehmungsräumen verbinden sich autobiographische Geschichten und unaufdringliche Zivilisationskritik. Das Spiel mit Formen, Inszenierungen und Bedeutungsebenen kündet von einem von Leichtigkeit geprägten Umgang mit elementaren Themen, von Eigenständigkeit und (Selbst-)Ironie.
Graz-based female artist-duo RESANITA has been dealing for several years now with temporary disturbances creating awareness within the urban landscape, together with nomadic, collective processes, various forms of land-art as well as live performances, that are rooted in subjective myths from a feministic point of view. The performing stage is quite often the public space which is results in living art. These interventions can be seen in the tradition of Street Art as well as in a platform for a participative counterculture. RESANITAS flexible and spontaneous collaborations represent safe places to express opinions and encourage interpersonal communication. RESANITA also stands for an unconventional transfer of nature. The scenes of the „living art“ depict a vegetative-cozy adventure-parcours. The constructed, narrative environment shows atmospheric density, familiarity and intimacy. These perceptive areas are a combination of autobiographical stories and a discrete criticism on civilization. Playing with forms, productions and various layers of meaning they invoke a light touch in dealing with elementary themes, of independence and (self) irony.

RESANITA are Resa Pernthaller and Anita Fuchs. They work together since2003 and live in Graz, Austria.  Their work was been shown in several international exhibitions  as 2016: DER KUNST EIN FEST, Kunsthalle Graz; WILDE FRAU, Kunsthaus Graz; Nature Punk , KS-ROOM, Schloß Kornberg/Feldbach; Don`t Panic It´s Organic, Galerie Zimmermann-Kratochwill, Graz; TSCHICK UND POLITIK, Graz; 2015: OBSERVATION JOURNAL, mit Sergey Kishenko, KIÖR Steiermark; OBSERVATION JOURNAL, 6th Biennale of Contemporary Art Moscow, Triangle Gallery, Winzavod Center for Contemporary Art, Moskau; HARM/VIOLATION/WITNESS, Poppendorf; 2014: the RED 2014 – MAIL ART PROJECT, Galerie Lisi Hämmerle, Bregenz; Maßnahmen zur Rettung der Welt V, ROTOR, Graz; MEET ME THERE, Graz; A Room Of One´s Own, Kunsthaus Graz; GO WEST, Villa Weiss, Ligist; Die wilde Frau, Schloß Trautenfels, Universalmuseum Joanneum; ZIMMER MIT AUSGANGSLAGE, Forum Stadtpark, Graz; Cabin, Haus der Architektur, Graz; 2013: DEUS EX MACHINA, Kombüse, Graz; Mail Art Project/-Exhibition: the RED, MAG3, Wien; CAMP, KHG Galerie-Graz; TRANSPLANT I, Graz; A Room of One´s Own, Kunsthaus Graz Wagner Extase , ehem. k. u. k. Post-und Telegrafenamt, Wien; One Night Stand, Aktion mit atelier le balto, Steirischer Herbst, Graz; TRANSPLANT II, Projektraum Viktor Bucher, Wien; SMALL PIECES, MIXED MEDIA, Galerie Eugen Lendl, Graz; ARTISTS for Africa, Graz Museum; 2012: Feminist Wasteland, Akademie Graz; The Antarctic Zoo, Mischief La-Bas/Glasgow/UK; Selection 2004-2011: „es ist aus, es ist besser so“, Video/Performance, Moskau; R. Luxemburg, A. Anderson, Aktion, Berlin; Die grosse Freiheit, Steirischer Herbst, Graz; Aussetzen, Aktion am Maybachufer, Berlin; Love Letters, Aktion/Taubenflüge, Graz-Maribor; Rotten Animals, Slovenia



Download Biography as PDF

2018
Das Haus als Wirt, Kunsthaus Wien, Wien (AT) (solo)
Inverting Battlefields, Stadtgemeinde Feldbach, Feldbach (AT)
Svalbard, Kunstgarten Graz, Graz (AT)
Plants & Politics, SpaceX8 (Joanneumring), Graz (AT)
Edition #o1,
Galerie Zimmermann Kratochwill, Graz (AT)

2017
Leave it in the ground, Usti Nad Labem House of Arts, Usti nad Labem (CZ)
Paradise, 50. Steirischer Herbst, Hortus Leech, Graz (AT)
Spiro.Spero, 50. Steirischer Herbst, Kulturzentrum Minoriten (AT)
Fleeting Territories, Kunstraum Niederösterreich, Wien (AT)
Mir: Das Dorf und die Welt, 12th Krasnoyarsk Biennale of Contemporary Art, (RU)
Natura & Cultura, Isidor Krsnjavi Salon, Zagreb (HR)
Styrian Power, Künstlerhaus Klagenfurt (AT)
Plants & Politics, Galerie Zimmermann-Kratochwill, Graz (AT) (solo)
Collection 42° 37' 25.20'' N, 18° 24' 39.76'' E, Akademie der Bildenden Künste Trebinje (BiH) (solo)
Where are we going?, Ausstellung, Galerie Zimmermann-Kratochwill, Graz (AT)
Observation Journal, Ausstellung, BOKU/Universtität für Bodenkultur, Tulln/Donau (AT) (solo)

2016
Observation Journal, Kiör
/Kunst im öffentlichen Raum Steiermark, Vienna Contemporary - Vienna International Art Fair, Wien (AT) (solo)
Plants & Politics,
KEX Open, Kunsthalle Exnergasse, Wien (AT) (solo)
Der Kunst ein Fest,
Ausstellung, Kunsthalle Graz
Wilde Frau,
Buchprästentation, Ausstellung, Space 05, Kunsthaus Graz
Nature Punk,
Ausstellung, KS-ROOM, Meierhof Schloß Kornberg/Feldbach
Don,t Panic It,s Organic,
Galerie Zimmermann-Kratochwill, Graz
Tschick und Politik,
Künstlerische und politische Interventionen zur Fastenzeit, Kirche St. Andrä, Graz

2015
Reiseprojekt Wilde Frau, ein Projekt mit der Kulturvermittlung Steiermark
Observation Journal
, mit Sergey Kishenko, März bis August, ein Projekt mit KIÖR/Kunst
im öffentlichen Raum Steiermark, Mettersdorf bei Stainz
Observation Journal,
6th Biennale of Contemporary Art Moscow, Triangle Gallery, Winzavod Center for Contemporary Art, Moskau
Harm/Violation/Witness,
Fotoprojekt an der ehemaligen Kriegsfront, Poppendorf bei Straden

2014
the RED 2014 - Mail Art Project, Galerie Lisi Hämmerle, Anton Schneider Straße 4a, Bregenz
Massnahmen zur Rettung der Welt V,
Installation/Video, ROTOR,
Galerie für zeitgenössische Kunst, Volksgartenstraße 6a, Graz
Meet me there,
Projekt, Ober Griesplatz, Graz
A Room Of One,s Own,
Bepflanzungsprojekt, Kunsthaus Graz
Pionierinnen des Westens, Go West,
Ausstellung/Installation, Villa Weiss,
Verein zu Förderung der bildenden und darstellenden Künste, Marktplatz 56, Ligist
Die wilde Frau,
Wald und Mensch, Video/Performance, Trautenfels 1, Schloß Trautenfels
Zimmer mit Ausgangslage,
Ein Projekt von KUNST IM ÖFFENTLICHEN RAUM STEIERMARK
und RESANITA,
Forum Stadtpark, Graz, 25. Juni - 6. Juli 2015
Cabin,
Installation, HDA, Haus der Architektur, Graz

2013
Deus ex Machina/Tag 3, Land und Meer, Pflanzen, Installation, Cooks of Grind, Kombüse, Graz
Mail Art Project/-Exhibition: the RED, MAG3, Ausstellungsbeteiligung, Schiffamtsgasse 17, Wien
Camp, KHG Galerie-Graz, Installation, Hortus Leech, Leechkirche, Graz
Transplant, Reiseprojekt, INTRO-GRAZ-SPECTION, Slowenien, Kroatien, Bosnien-
Herzegowina, Montenegro, Albanien, Kosovo, Mazedonien, Griechenland, Türkei, Bulgarien,Serbien
Transplant I, Ausstellung, Lendbox, Mariahilferstrasse 23, Graz
QL-Tribute, Kunstauktion, KHG Galerie-Graz, Quartier Leech, Graz
A Room of One´s Own, Bepflanzungsprojekt,
Kunsthaus Graz
Wagner Extase,
Ausstellungsbeteiligung, ehem. k. u. k. Post-und Telegrafenamt, Börseplatz 1, Wien
One Night Stand,
Aktion mit atelier le balto, Steirischer Herbst, Festivalzentrum, Bahnhofgürtel 57, Graz
Lichtungen, 135/XXXIV.
Jg./2013, Kunstbeitrag
Aktion zur Präsentation der Publikation Kunst im öffentlichen Raum,
Projekte 2011,
Institut für Kunst im öffentlichen Raum, Kaiser Josef Platz, Graz
10 Jahre Kunsthaus Graz, Aktion,
Needle, Kunsthaus Graz
Transplant II,
Ausstellung, Projektraum Viktor Bucher, Praterstrasse 13/1/2, Wien
Heimat auf Abwegen, e
in Projekt der kunst.wirt.schaft, Elisabethstrasse 14, Graz
Small Piecesm, Mixed Media,
Galerie Eugen Lendl, Bürgergasse 4/2, Graz
Artists for Africa,
Graz Museum, Sackstrasse 18, Graz

2012
Feminist Wasteland, Ausstellung, Katalogpräsentation, Akademie Graz, AKTUELLE KUNST IN GRAZ,
GALERIENTAGE 2012, Schmiedgasse 40/1, Graz
The Antarctic Zoo, Mischief La-Bas/Glasgow/UK
Labyrinth, begehbare Installation am Mariahilferplatz, Stadt Graz Kultur, Graz
Creating a Time Landscape, Installation, Die Kunststrassen, Zangtal
Schnee, Fotoarbeiten

2011
Spontanskulpturen, Fotoarbeiten
Wir sind Bettler, Ausstellungsbeteiligung, Stadtmuseum Graz/Akademie Graz, Sackstraße 18, Graz
Donaudelta, Reiseprojekt, Rumänien
Brache, Fotoarbeiten
Feminist Wasteland, Aktion, Brachfläche Lendkai 25, Graz
Mein Freiraum Eisenerz, ein Projekt im Rahmen von eisenerZ*ART, Eisenerz

2010
Vollkoffer, Installation, Lendwirbel, Graz
Die organisierte Organisierung I, Arbeits- und Sammelprojekt in den Räumen von ,
Galerie für zeitgenössische Kunst, Volksgartenstraße 6a, Graz
kultura, Ausstellungsbeteiligung, Galerie Kon-temporär, Griesplatz 10, Graz
Natur, Installation, Kunstraum Next Andrä, Kernstockgasse 20, Graz
Annenviertel, Beteiligung mit einer Aktion im öffentlichen Raum,
Galerie für zeitgenössische Kunst, Volksgartenstraße 6a, Graz
Die organisierte Organisierung II, Fassadenprojekt, RESANITA Haus, Josef-Huber-Gasse 17, Graz
Hilgedard, ANDRÄ KUNST, Gestaltung eines Kirchenfensters, Kirche St. Andrä, Kernstockgasse 9, Graz
Partizipation, Ausstellung zum Diözesanpreis, Galerie Kulturzentrum
bei den Minoriten, Mariahilferplatz 3, Graz

2008
Die Russen kommen, RESANITA Haus, Josef-Huber-Gasse 17, Graz
"es ist aus, es ist besser so", Video/Performance, Moskau
On The Road, Reiseprojekt, Regionale 2008, (Eröffnungsveranstaltung)
R. Luxemburg, A. Anderson, Aktion, Landwehrkanal/Schlesische Brücke, Berlin
Die grosse Freiheit, Steirischer Herbst, Burg Graz

2007
Schraube, Aktion im öffentlichen Raum, Stadtparkbrunnen, Graz
"darf es ein bisschen weniger sein?", Installation/Aktion/temporäres Lokal am Mariahilferplatz,
Teil der Ausstellung Volksgarten - Die Politik der Zugehörigkeit, Kunsthaus Graz
Ausstellungsbeteiligung, Kunstraum Baodo/NIL, Dreihackengasse 42, Graz

2006
erst stirbt die Post, dann stirbt das Land, Postamt zum Schreiben von Liebesbriefen
Installation/Aktion/temporäres Spontanlokal, Mariahilferstrasse 19, Graz
Aussetzen, Aktion am Maybachufer, Berlin
Love Letters, Aktion/Taubenflüge, Graz-Maribor
Mushrooms, Fotoarbeiten
"es ist aus, es ist besser so", Installation/Aktion/temporäres Spontanlokal unter der Hauptbrücke, Graz
Glück, INTRO-GRAZ-SPECTION, KAISERFELD, Aktion, Kaiserfeldgasse, Graz

2005
Good Vibrations II, Installation/Aktion, Hauptbrücke, Graz
Good Vibrations III, Installation/Aktion/temporäres Spontanlokal in leerstehenden
Räumen am Südtirolerplatz 8, Graz
Maria Liorza, Spontanrituale im öffentlichen Raum

2004
"- es muss einem alles viel mehr wurscht sein", Aktion/Installation, IGS, Hilmteich, Graz
Good Vibrations I, Installation/Aktion, Forum Stadtpark, Graz
"langes Fädchen, faules Mädchen", Aktion, Steirischer Herbst, Palais Thienfeld, Südtiroler Platz 1, Graz
Manipulative Schicksalsbefragung, Aktion im öffentlichen Raum, Graz
Tits For Mary, Aktion, Leechkirche, Zinzendorfgasse, Graz
Rotten Animals, Installation im öffentlichen Raum, Slowenien

2003
Sheeps, performative Aktion, Herrengasse, Graz 2003
Endspiel, INTRO-GRAZ-SPECTION, Installation, ehemaliger GAK Platz, Korösistraße 27, Graz
Stitched Flowers, Aktion im öffentlichen Raum, Graz